Back to the Roots

Back to the Roots
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Baraggan Louisenbairn (4ter Reiter)

Nach unten 
AutorNachricht
Neji
Sith-Imperator
Sith-Imperator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3566
Anmeldedatum : 09.05.09

BeitragThema: Baraggan Louisenbairn (4ter Reiter)   So Jul 09, 2017 10:19 pm

Baraggan Louisenbairn



Erscheinung
Baraggan Luisenbarn ist ein Espada, der das Aussehen eines alten Mannes besitzt. Er hat weißes Haar und einem ebenso weißen, großen Oberlippenschnurrbart. Die Überreste seiner Hollowmaske haben die Form einer 5-zackigen Krone, zudem ist sein Gesicht von einigen Narben gekennzeichnet, eine davon verläuft links seines Kinns am Hals herunter. Die andere Narbe befindet sich entlang seines Auges, welches aufgrund dessen wahrscheinlich dauerhaft verschlossen und möglicherweise sogar erblindet ist. Baraggan ist außerdem sehr stämmig gebaut und ist unter den Espada somit nach Yammy Llargo, vom Aussehen her, der Kräftigste. Er trägt einen großen Mantel aus weißem Leder mit einem schwarzen Fellkragen. Außerdem noch den üblichen Hakama und ein weißes Shirt mit schwarzen Längsstreifen. Dazu die üblichen Arrancarschuhe und einen goldenen Gürtel, mit dazu passenden goldenen Armreifen. Sein gesamtes Erscheinungsbild erinnert so recht stark an eine Art Wikiniger oder anderen Krieger germanischer Herkunft. Der Ort seiner Espadanummer ist noch nicht bekannt, jedoch ist sein Rang seit Kapitel 339 unumstritten, da die anderen beiden Top-3 Espada, Coyote und Tier dort ihre Ränge offenbart haben und so nur noch die Nr. 2 für Baraggan übrig bleibt. Sein Hollowloch befindet sich in der Mitter seiner Brust

Persönlichkeit
Baraggan erscheint auf Anhieb sehr ruppig und mürrisch, aufgrund seiner Art zu sprechen, außerdem scheint er sehr ernst und gleichzeitig arrogant zu sein. Er schreckt auch in keinster Weise davor zurück, seine Autorität zu nutzen, um sich über andere zu stellen, was damit bewiesen wird, dass, als Aizen in dem Flammengefängnis von Ryujin Jakka gefangen war, er sich selbst das Kommando zuspricht. Baraggan hat zudem auch Führungsqualitäten, denn es war ihm möglich innerhalb kürzester Zeit Entscheidungen zu treffen und die Situation zu analysieren, wie das Finden der Säulen, die das echte Karakura in der Soul Society halten. Obwohl er nicht der erste Espada ist, übernahm er ohne ein Anzeichen von Respekt vor Starrk, dem wirklichen ersten Espada, das Kommando. Coyote Starrk kümmerte das jedoch nicht. Dies ist allerdings ein Anzeichen dafür, dass Baraggan vor kaum jemandem, egal wie stark er sein mag, Respekt hat. Es unterstreicht auch, dass Aizen unglaublich stark sein muss, damit Baraggan ihn, mehr oder weniger, respektiert. Baraggan ist ein sehr stolzer Hollow und hasst die Shinigami. Baraggan scheint außerdem ein großes Charisma zu haben, da er zu seiner Hollow-Zeit eine eigene große Armee führte und zu seiner Espada-Zeit sechs Arrancar als seine Fracción hat. Von diesen lässt er sich wie ein König verehren. Seine Arroganz geht jedoch so weit, dass er sich nicht nur als König, sondern auch als "Gott von Hueco Mundo" bezeichnete. Aufgrund dieser Arroganz und seinem enormen Stolz ist Baraggan schnell zu verärgern. So verflucht er seine Gegner, nennt sie sogar Ameisen, ebenso auch Aizen, als er besiegt wird. Da er sich nie als Espada bezeichnet oder seinen Rang erwähnt, kann man vermuten, dass er weder stolz darauf ist, ein Espada zu sein, noch diese Position seiner für würdig empfindet.
Sein Todesaspekt das Altern, oder besser gesagt das Vergehen der Zeit, spiegelt sich, wie bei den anderen Espada auch, in seinem Charakter wieder. Er hat die Philosophie, dass nichts ewig sei und ewiglich ein bedeutungsloses Wort wäre, welche die Sterblichen aus Angst vor dem Ende benutzten. Diese Anschauungsweise demonstriert er auch in seinem Kampf und ist amüsiert zusehen, dass selbst die von ihm so verhassten Shinigami sich vor dem Tod fürchten.

Fähigkeiten
Als der Segunda Espada war er einer der Stärksten unter den Espada. Und tatsächlich verfügte er über eine ganz besondere Fähigkeit, welche kein anderer Arrancar nur im entferntesten besaß. Diese Fähigkeit war zugleich auch sein Todesaspekt: das Alter.

Alter: Mit der Fähigkeit des Alterns beherrschte er auch zum Teil auch die Zeit und damit auch den Tod. Diese Fähigkeit funktionierte nur, wenn er die bloße Absicht hatte, etwas "altern" zu lassen. So konnte er die Geschwindigkeit eines Trittes verringern oder, mit der Absicht, die Knochen eines Arms altern lassen, sodass der Arm gebrochen war. Auch konnte er das Zeitempfinden seiner Gegner beeinflussen, wodurch sie Baraggan erst später bemerkten, dass er vor ihnen gestanden habe.
Cero: Auch wenn er das Cero nie angewandt hat, kann man davon ausgehen, dass er dieses beherrscht. Außerdem ist es ihm verboten das Gran Rey Cero innerhalb Las Noches einzusetzten.
Garganta: Baraggan zeigt die Fähigkeit eine Garganta zu öffnen, als er zusammen mit seiner Fracción in das falsche Karakura eindrangen.
Hakuda: Baraggan benutzt seine Hakuda Kenntnisse so gut wie gar nicht. Dennoch hat er genug, um den Angriffen der Hakudameisterin Suì-Fēng zu blockieren und zu parieren.
Hierro: Baraggan scheint ein starkes Hierro zu besitzen, da er einen direkten Treffer von Suì-Fēngs Bankai Jakuho Raikoben überlebte.
Intellekt: Baraggan hatte eine sehr hohe Intelligenz. Dies erkennt man deutlich daran, wie schnell er die Lage der Türme im falschen Karakura lokalisiert hatte. Auch konnte er die Pläne seiner Gegner meist sofort analysieren.
Reiatsu: Baraggan hatte ein enormes Reitasu in roter Farbe. Sein Reiatsu ist so stark, dass es sogar zum Himmel ragte. Auch war es ihm als einer der Top Vier-Espada verboten, seine Resurrección innerhalb der Kuppel von Las Noches einzusetzen.
Resurrección: Seine Resurrección trägt den Namen Arrogante. Bei dieser ändert sich sein Erscheinungsbild völlig und er sieht fast haargenau so aus wie damals zu seiner Hollow-Zeit. Außerdem nimmt die Fähigkeit Dinge altern zu lassen, in seiner Resurrección enorm zu. Weiteres unter: Arrogante.
Sonído: Baraggan beherrschte ein sehr schnelles Sonído. So konnte er selbst Suì-Fēngs Angriffe, die die Kommandantin des Onmitsukidō ist, ausweichen. Außerdem scheint er sehr beweglich zu sein, da er fast elegant einen Angriff auf Aizen ausübte, bevor er entthront wurde.
Zanjutsu: Die Zerstörungskraft mit seiner Axt war enorm. Selbst wenn er daneben schlug, konnte der Luftdruck ein Gebäude zerteilen. Trotz der Größe der Axt konnte der Espada sie mit einer Hand mühelos schwingen und damit Angriffe parieren.

_________________
mess with the best,
die like the rest

Da sah ich ein weißes Pferd; und der, der auf ihm saß, hatte einen Bogen. Ein Kranz wurde ihm gegeben und als Sieger zog er aus, um zu siegen.
Da erschien ein anderes Pferd; das war feuerrot. Und der, der auf ihm saß, wurde ermächtigt, der Erde den Frieden zu nehmen, damit die Menschen sich gegenseitig abschlachteten. Und es wurde ihm ein großes Schwert gegeben.
Da sah ich ein schwarzes Pferd; und der, der auf ihm saß, hielt in der Hand eine Waage.
Da sah ich ein fahles Pferd; und der, der auf ihm saß, dessen Name ist Tod; und die Unterwelt zog hinter ihm her. Und ihnen wurde die Macht gegeben über ein Viertel der Erde, Macht, zu töten durch Schwert, Hunger und Tod und durch die Tiere der Erde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Neji
Sith-Imperator
Sith-Imperator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3566
Anmeldedatum : 09.05.09

BeitragThema: Re: Baraggan Louisenbairn (4ter Reiter)   So Jul 09, 2017 10:20 pm

Resurrección:


_________________
mess with the best,
die like the rest

Da sah ich ein weißes Pferd; und der, der auf ihm saß, hatte einen Bogen. Ein Kranz wurde ihm gegeben und als Sieger zog er aus, um zu siegen.
Da erschien ein anderes Pferd; das war feuerrot. Und der, der auf ihm saß, wurde ermächtigt, der Erde den Frieden zu nehmen, damit die Menschen sich gegenseitig abschlachteten. Und es wurde ihm ein großes Schwert gegeben.
Da sah ich ein schwarzes Pferd; und der, der auf ihm saß, hielt in der Hand eine Waage.
Da sah ich ein fahles Pferd; und der, der auf ihm saß, dessen Name ist Tod; und die Unterwelt zog hinter ihm her. Und ihnen wurde die Macht gegeben über ein Viertel der Erde, Macht, zu töten durch Schwert, Hunger und Tod und durch die Tiere der Erde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Baraggan Louisenbairn (4ter Reiter)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Waldelfen-Reiter 28 mm
» A call to arms - Französische Dragoner 1815 in 1zu32 - Vorstellung
» Red Baron von Sideshow Toys, M 1:6
» Reiter des Preussischen 9. Husaren-Regiments
» spinne + reiter 28mm figuren

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Back to the Roots :: Dämonen-
Gehe zu: